La planète sauvage (Der wilde Planet)

26.09.201817:30 Uhr

Begleitprogramm zur Ausstellung "Roland Topor. Panoptikum" 29. Juni – 30. September 2018 im Museum Folkwang

Trailer ansehen

Filmstudio Glückauf Roland Topor FSK12

Regie Roland Topor, René Laloux
Länge 72 Minuten
Land / Jahr Frankreich, Tschechoslowakei 1973

Mehr Informationen unter:
www.museum-folkwang.de

Das polnische Wort topór bedeutet passenderweise Axt oder Beil. Mit scharfer Klinge hat Roland Topor zeitlebens als Zeichner, Illustrator oder Schrift steller oft mals derbe Hiebe in Bild und Wort ausgeteilt. Der vielseitige Künstler war den Abgründen des menschlichen Lebens auch im Film auf der Spur: Als Drehbuchautor bei Der Mieter, als Set-Designer für die berühmte Laterna Magica-Szene in Fellinis Casanova, als Schauspieler eines vampirhörigen Irren in Nosferatu oder als Zeichner für den Animationsfilm Le planète sauvage (Der wilde Planet). Die Auswahl vermittelt an vier Abenden einen repräsentativen Überblick zum filmischen Schaffen von Topor.

Mi. 05.09., 17.30 Uhr, Filmstudio: Der Mieter
Regie: Roman Polanski, Frankreich 1976
Mi. 12.09., 17.30 Uhr, Filmstudio: Fellinis Casanova
Regie: Federico Fellini, Italien 1976
Mi. 19.09., 17.30 Uhr, Filmstudio: Nosferatu – Phantom der Nacht
Regie: Werner Herzog, Deutschland / Frankreich 1979
Mi. 26.09., 17.30 Uhr, Filmstudio: La planète sauvage (Der wilde Planet)
Regie: René Laloux, Frankreich 1973

In Kooperation mit dem Museum Folkwang
Vorab bietet das Museum Folkwang jeweils um 16.30 Uhr einen kostenfreien Rundgang durch die Ausstellung Roland Topor. Panoptikum an.

 

Über den Film:
“La planète sauvage” (Der wilde Planet) ist ein Zeichentrickfilm aus dem Jahre 1973. Er basiert auf dem Buch “Oms en Série” von Pierre Pairault (1957).
Auf dem Planeten Ygam tobt ein grausamer Kampf zwischen den hochentwickelten “Draags” und den “Oms”, von der Erde verschleppten Menschen, die auf dem kulturellen Stand der Steinzeit stehengeblieben sind. Nur die Draag-Kinder werden mittels Computer unterrichtet, in dem alles Wissen gespeichert ist.

Quelle: mediabiz.de

 

Zur Veranstaltungs­übersicht