Wann kommst du meine Wunden küssen?

FSK16115 Min.

Tragikomisch und lebensnah inszeniertes Lebensentwurfsdrama. „Feinstes Improvisationskino ... Authentisch, intensiv und mit kraftvollen Schauspielleistungen.“ Filmstarts.de

Trailer ansehen

Regie Hanna Doose
Besetzung Bibiana Beglau, Gina Henkel, Katarina Schröter, Alexander Fehling, Godehard Giese
Länge 115 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2023

Über „Wann kommst du meine Wunden küssen?“

Vor sechs Jahren, als es zwischen der Schauspielerin Laura (Gina Henkel), dem DJ Jan (Alexander Fehling) und Maria (Bibiana Beglau) zu einem Zerwürfnis kam, haben sich die Wege der Freunde getrennt. Wo die drei vorher unzertrennlich waren und das Berliner Nachtleben aufgemischt haben, herrscht nun Funkstille. Doch als Kathi (Katarina Schröter), die Schwester von Maria, im Sterben liegt, begegnen sich die ehemaligen Freunde wieder. Die Regisseurin Maria kommt eigens aus Berlin in den Schwarzwald angereist. Sie durchlebt momentan eine schwere Lebenskrise, weder privat noch im Job will es so richtig laufen. Mit ihrer Ankunft hat sie den Gang nach Canossa angetreten, dann kaum ist sie auf dem Land angekommen, brechen alte Konflikte wieder auf. Das beeindruckende Charakterdrama mit schauspielerischen Glanzleistungen erzählt vom Aussteigen und vom Ankommen, von Familie und Freundschaft, von Verlust, Verrat und Liebe. Hanna Doose hat sich für ihren zweiten Spielfilm nach dem unerwarteten Erfolg ihres Debüts „Staub auf unseren Herzen“ (2012) viel Zeit gelassen. Auch hier arbeitet sie wieder mit improvisierten Dialogen, die ihrem hochkarätigen Ensemble, angeführt von Bibiana Beglau, Gelegenheit zur darstellerischen Entfaltung geben. Das Ergebnis ist ein sehr dichtes, authentisches und kühl gefilmtes Kammerspiel, ohne Schnickschnack und ohne falsche Emotionen..

Quelle: Programmkino.de

Zum aktuellen Filmprogramm