1001 Nights Apart

11. WocheDokumentarfilmFSK1283 Min.

Der Dokumentarfilm zeigt anhand zweier Ballett-Ensembles, wie die iranische Revolution das Land in Gebliebene und Gegangene aufgespalten hat.

www.realfictionfilme.de

Trailer ansehen

Regie Sarvnaz Alambeigi
Länge 83 Minuten
Land / Jahr Deutschland, Iran, USA 2021
07.10.
Heute
08.10.
Sa
09.10.
So
10.10.
Mo
11.10.
Di
12.10.
Mi
13.10.
Do
14.10.
Fr
15.10.
Sa
16.10.
So
17.10.
Mo
18.10.
Di
19.10.
Mi
20.10.
Do
21.10.
Fr
22.10.
Sa
23.10.
So
24.10.
Mo
25.10.
Di
26.10.
Mi
27.10.
Do

Über „1001 Nights Apart“

Nach der Revolution im Iran 1979 führten die Iraner, die im Iran lebten, und jene, die ins Ausland geflohen waren, völlig unterschiedliche Leben. Und dann gab es noch die Generation, die nach der Revolution geboren wurde. Sie wussten nichts über die Vergangenheit ihres Landes und interessierten sich auch nicht dafür. Teilweise war es auch gar nicht so einfach, etwas über die Geschichte des Landes herauszufinden, schließlich wurden viele historische Zeugnisse während des Aufstandes zerstört. Das, was übrig blieb, ist oft nur eine erfundene Wahrheit. Aus Scham versuchen viele Iraner bis heute ihre Identität zu verstecken. Die Regisseurin Sarvnaz Alambeigi zeigt zwei Ballettaufführungen von „Scheherazade“, die in zwei unterschiedlichen Epochen und von zwei völlig unabhängigen Generationen auf die Bühne gebracht wurden. Die Geschichte ist inspiriert durch die Geschichte der Scheherazade in 1001 Nacht, in dessen Verlauf die Tänzer auch ihre eigenen Geschichten erzählen.

Quelle: Filmstarts.de

Zum aktuellen Filmprogramm