Death of a Ladies' Man

35. WocheFSK16101 Min.

Inspiriert von Leonard Cohen und begleitet von einigen seiner schönsten Liedern, erzählt DEATH OF A LADIES‘ MAN die Geschichte eines College-Professors, dessen Leben eine Reihe von unvorstellbaren Wendungen nimmt.

Tickets – Reservieren oder Kaufen

www.mfa-film.de

Trailer ansehen

Regie Matt Bissonnette
Besetzung Gabriel Byrne, Jessica Paré, Brian Gleeson, Suzanne Clément, Antoine-Olivier Pilon, Karelle Tremblay
Länge 101 Minuten
Land / Jahr Kanada, Irland 2020
06.12.
Heute
07.12.
Mi
08.12.
Do
09.12.
Fr
10.12.
Sa
11.12.
So
12.12.
Mo
13.12.
Di
14.12.
Mi
15.12.
Do
16.12.
Fr
17.12.
Sa
18.12.
So
19.12.
Mo
20.12.
Di
21.12.
Mi
22.12.
Do
23.12.
Fr
24.12.
Sa
25.12.
So
26.12.
Mo

Über „Death of a Ladies' Man“

„Eine tiefsinnigen Groteske.“ Programmkino.de

Nachdem bei Poetikprofessor, Schürzenjäger und Alkoholiker Samuel (Gabriel Byrne) ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wurde, plagen ihn seltsame Halluzinationen – unter anderem von seinem verstorbenen Vater (Brian Gleeson) –, die ihn über seine Fehler und Träume sinnieren lassen. Die Verehrung des Regisseurs Matt Bissonnette für die 2016 verstorbene Singer-Songwriter-Legende Leonard Cohen ist kaum zu übersehen. Nicht nur der Filmtitel bezieht sich auf einen Song und das gleichnamige Album (1977) des kanadischen Liedermachers. Auch die Emotionen der Hauptfigur spiegeln sich in dem Soundtrack wider, der aus sieben Cohen-Songs besteht. Gleiches gilt für die Story, die sich zwar auf ein erwartbares Ende zubewegt, mit ihren surrealen Einschüben aber zahlreiche Überraschungen und visuellen Witz bereithält. Gabriel Byrne meistert den Spagat zwischen humorvollen Hirngespinsten und emo­tionaler Selbstreflexion mit traumwandlerischer Sicherheit und verleiht dem Film eine gewisse Leichtigkeit, die auch in den dramatischen Momenten durchscheint.

Quelle: Cinema

Zum aktuellen Filmprogramm